xwolf.de|com

Menü

Inhalt dieser Site

Ansicht

Individuelle Benutzerkonfiguration für die Site.

Druckansicht Startseite Suchen

A A A A

CGI Tutorial - Teil 4 / 10

Wolfgang Wiese (www.xwolf.de, xwolf@xwolf.de), Juli 1998, Letzte Änderung: Mai 2003

[Das Common Gateway Interface]
[Übergabe von Benutzereingaben]
[Decodierung der übergebenen Daten]
[Schritt 1: Erstellung einer Eingabeform]
[Schritt 2: Die Programmierung]
[Schritt 3: Debugging eines CGI-Programmes]
[Standardfehler]
[Die Optimierung von CGI-Programmen durch Libraries und Module]
[Tipps, Tricks und Beachtenswertes]
[Links zu wichtigen FAQs und CGI-Seiten]

Schritt 1: Erstellung einer Eingabeform

Angenommen, wir sollen eine Umfrage darüber machen, wie ein Kurs von den Teilnehmern bewertet wird. Das Aussehen und Design des Formulars sei bereits beschloßen, und wir haben nur noch die ehrenvolle Aufgabe es umzusetzen.
Neben den normalen HTML-Tags stehen uns für Formulare folgende Tags zur Verfügung:

Die einzelnen Typen und Optionen lassen sich besser in HTML-Dokumentationen nachlesen. Sie hier alle aufzuführen würde den Rahmen dieser Einführung sprengen.
Folgendermaßen könnte nun der HTML-Code unseres Formulares aussehen:

 <HTML>
 <HEAD><TITLE>Fragebogen</TITLE></HEAD>
 <BODY LINK="#182650" VLINK="#501826">

 <form action="http://www.uni-erlangen.de/cgi-bin/webadm/simpleform.cgi" method=post>
 <ol>
 <li><b>Ihr persönlicher Lernerfolg:</b><p>
  <ul>
  <li>Wieviel haben Sie in diesem Kurs gelernt?
   <dl><dd>
    <input type="radio" name="Lernerfolg"  value=0>sehr viel
    <input type="radio" name="Lernerfolg"  value=1>viel
    <input type="radio" name="Lernerfolg"  value=2 selected>ausreichend
    <input type="radio" name="Lernerfolg"  value=3>wenig
    <input type="radio" name="Lernerfolg"  value=4>nichts
   </dl>
  <li>Das Tempo war
  <select name=Tempo>
   <option value="zu schnell">zu schnell
   <option value="schnell">schnell
   <option value="genau richtig" selected>genau richtig
   <option value="etwas langatmig">etwas langsam
   <option value="zu langsam">zu langsam
  </select>

  <li>Die Vorkenntnisse, die vorausgesetzt wurden, waren für mich
   <dl><dd>
    <input type="radio" name="Vorkenntnisse" value="viel zuviel">entschieden zuviel
    <input type="radio" name="Vorkenntnisse" value="etwas zuviel">etwas zuviel
    <input type="radio" name="Vorkenntnisse" value="genau richtig">genau richtig
    <input type="radio" name="Vorkenntnisse" value="etwas wenig">etwas wenig
    <input type="radio" name="Vorkenntnisse" value="viel zuwenig">entschieden zuwenig
   </dl>
  </ul>
 <p><li><b>Verbesserungsvorschläge:</b><p>
  <ul>
   <li>Weitere Kommentare oder Anregungen: 
   <br>
   <dl><dd><textarea name="Kommentar" wrap="virtual" rows=3 cols=60>
    </textarea><P>
   </dl>
  </ul>
 </ol>
 <input type=submit value=" Fragebogen absenden ">
 <input type=reset value=" Alle Werte zurücksetzen ">
 </form>
 </BODY></HTML>

Und so sieht dann das Dokument mit dem Browser aus:

  1. Ihr persönlicher Lernerfolg:

    • Wieviel haben Sie in diesem Kurs gelernt?
      sehr viel viel ausreichend wenig nichts
    • Das Tempo war
    • Die Vorkenntnisse, die vorausgesetzt wurden, waren für mich
      entschieden zuviel etwas zuviel genau richtig etwas wenig entschieden zuwenig
  2. Verbesserungsvorschläge:

    • Weitere Kommentare oder Anregungen:

Je nach Wunsch und HTML-Standard lassen sich Eingabeformulare relativ flexibel programmieren. Baut man zusätzlich noch Javascript ein, lassen sich HTML-Formulare sogar noch verbessern. Probleme treten zur Zeit allerdings noch beim Ausdruck auf. Dies ist allerdings mehr ein Problem der Browser und nichts worüber wir uns jetzt Gedanken machen sollten.
Die Erstellung der Eingabeform war der leichteste Teil. Nun müssen wir das Skript programmieren, welches auf die Eingaben reagiert. Den Namen des Skriptes haben wir in der ACTION bereits festgesetzt.



Info

© 1996 - 2003 by xwolf