xwolf.de|com

Menü

Inhalt dieser Site

Ansicht

Individuelle Benutzerkonfiguration für die Site.

Druckansicht Startseite Suchen

A A A A

Perl Skripten

Hier finden Sie diverse Perl-Skripten, die zumeist über Console ausgeführt werden. Die Skripten sind nicht weiter dokumentiert, da es sich in der Regel um einfache Hilfsprogramme handelt, die speziell für Webmaster-Zwecke gemacht wurden.

agent.pl
Mit Hilfe dieses Skriptes kann man Webseiten von anderen Servern downloaden ohne einen Browser oder FTP/Telnet-Client benutzen zu müssen.
Allerdings muß man die Perl-Libraries libwww installiert haben. Diese können über die Perl-Seite gefunden werden.

autoindex.pl
(Vielen Dank an Rolf Rost und Chris Neuss zur Bereitstellung dieses Skriptes)
Dieses Skript liest Verzeichnisse und baut diese in HTML auf, so daß man die einzelnen Dokumente anklicken kann und auch das Änderungsdatum sieht. Der Zugriff auf die Verzeichnisse erfolgt mit Hilfe von Kennwörtern, so daß festgelegt werden kann, durch welche Verzeichnisse ein Browsen möglich ist.

crypt.pl
Zeigt die Benutzung der crypt()-Funktion von Perl.

csv2html.pl
(Vielen Dank an Rolf Rost zur Bereitstellung dieses Skriptes)
Das Skript uploaded Dateien im CSV-Format und wandelt diese in HTML um. Es benutzt die Library cgi-lib.pl.

dir.pl
Gibt die Einträge von Verzeichnissen aus.

emailparser.pl
Dieses Skript tut dasselbe, was die Robots von Spammern auch tun: Es ließt eine HTML-Datei ein und gibt alle in dieser Datei enthaltenen E-Mail-Adressen aus - sofern diese nicht durch effektive Tricks davor geschützt sind.

finger.pl
Simuliert das UNIX-Tool "finger", mit dem man die EMail-Adresse von bestimmten Leuten herausbekommen kann.

hackerlog.pl
Eigentlich ist dies ein CGI-Skript; Ich hab es dennoch hier in diese Kategorie getan, weil es ein ziemlich einfaches Perlskript ist und es eigentlich kein Skript ist, daß für den zugreifenden User irgendwelche nützlichen Funktionen anbietet...
Das Skript wird im CGI-Verzeichnis getan und erhält Links auf Dateinamen von bekannten unsicheren CGI-Skripten, wie phf, finger, formmail.pl, usw.
Diese Skripten sind natürlich nicht auf Ihrem Webserver installiert. Dennoch gibt es genug Wannebe-Hacker, die erstmal nachschauen, ob auf ihrem Server diese unsicheren Skripten vorhanden sind.
Das Skript nimmt dann den Request an, speichert ihn und sendet ggf. noch eine E-Mail an den Admin, die über den Versuch des Zugriffs informiert. Außerdem wird eine nette HTML-Seite für den Besucher ausgegeben, die diesem meist einen kleinen Schreck verpasst, was ja auch was Wert ist :)

htmlgrep.pl
das Skript htmlgrep.pl durchsucht ein oder mehrere HTML-Dateien nach einem Suchbegriff. Dabei geht es rekursiv vor und speichert etwaige Ergebnisse in einer Datei ab.

htpasswd.pl
Wenn man ein Zugriffsschutz für Webseiten mit Passworten haben möchte, dann muß man dazu die Passworte mit Hilfe von crypt() verschlüsseln. Normalerweise ist bei dem Webserver Apache ein Skript namens htpasswd dabei, welches dies erledigt, jedoch wird es von den Systemadministratoren von Providern dieses oft vergessen freizugeben. Das Skript htpasswd.pl realisiert das selbe Skript, jedoch schreibt es die Ergebnisse nicht in eine date, sondern gibt die Ausgabe auf STDOUT aus.

leo.pl
(Vielen Dank an Dirk Vleugels für dieses Skriptes)
Mit Hilfe dieses Programmes und des LWP-Modules wird auf die Deutsch-Englisch Datenbank von Leo.Org zugegriffen, ein eingegebenes Wort übersetzt und dessen englische Bedeutungen auf die Kommandozeile ausgegeben.
Update Juli 2001: Leo.org hatte seine Adresse geändert. Sven Uebelacker war so freundlich mich darauf hinzuweisen und gleich ein korrigierten Code zu schicken.

setcheck.pl
setcheck.pl ist eine Art Start- und Stopmanager für das verteilte Ausführen eines Programmes auf mehrere Rechner im selben Intranet.
Ich nutz es, um das Programm Seti@home über Cronjob auf mehreren Rechnern zu steuern. Im Crontab hab ich dazu zwei Einträge, wo der erste am Abend die Programme mit dem Argument startlist und morgens mit stoplist beendet.
Außerdem legt das Programm automatisch neue Seti@home-Unterverzeichnisse an, wenn diese noch nicht existieren und schreibt darin das Seti@home-Programm, wie es dem aktuellen Download vorliegt.
Natürlich könnte man über das Skript noch andere Prozesse steuern als Seti@home.

splitlog.pl
Dieses Skript kann benutzt werden, um die Log-Ausgabe eines Webservers in verschiedene Dateien umzuleiten, ohne hierzu verschiedene virtuelle Domainen installieren zu müssen. Das Skript wird innerhalb der Apache-Konfigurationsdatei httpd.conf bei der Variable Transferlog verwendet: TransferLog "| /pfad/zu/diesem/skript/splitlog.pl"

whois.pl
Mit Hilfe dieses Skriptes lassen sich die Besitzer von einem oder mehrere Domains herausfinden indem die NIC-Server abgerufen werden.

Info

© 1996 - 2003 by xwolf