xwolf.de|com

Menü

Inhalt dieser Site

Ansicht

Individuelle Benutzerkonfiguration für die Site.

Druckansicht Startseite Suchen

A A A A

XMas - Online-Weihnachtskalender

Mit Hilfe dieses Skriptes können Sie einen Online-Weihnachtskalender auf Ihre Webseite realisieren. Der Kalender arbeitet dabei über Links für jeden Tag, welche am Besten über eine Clickmap eingebunden werden.

Source Code

Perl Sourcecode
xmas.pl Das Skript xmas.pl
web.pm Das Perlmodul web
Konfigurations- und Styledateien
tag_layout.html Beispiel Layoutdatei f&uum;r alle Tages-Ausgaben, inkl. der Ausgaben für verbotene Tage.
xmas.txt Beispiel Indexdatei für ein Kalender.
Download als Archiv-Datei
xmas.tgz Getartes und gezipptes Archiv aller obigen Dateien. (Zu Entpacken unter Unix/Linux mit tar -xzf xmas.tgz)
Achtung: Sollte beim obigen Download-Link fehlerhafterweise als Dateiname "xload.cgi" angegeben sein, ignorieren Sie dies und benennen den Dateinamen um. Einige Browser ignorieren leider den Standard zur Übermittlung von Dateinamen...

Wirkungsweise

Um zu sehen, wie ein solchen Kalender aussehen kann, schauen Sie auf den XWolf-Weihnachtskalender.

Aufruf und Einbau

Zum Aufruf des Kalenders empfiehlt es sich, eine Clickmap zu gestalten, wo man dann -wie bei einem Kalender- auf jeden Tag clicken kann.
Natürlich können Sie aber auch direkt Links setzen, welche dann folgendes Format haben:

< href="/cgi-bin/xmas.pl?X">Tag X</a>

Beachten Sie dabei, daß das Verzeichnis cgi-bin Ihr CGI-Verzeichnis ist, in dem Sie vorher das Skript kopiert haben. Sollte Ihr Verzeichnis einen anderen Namen haben, geben Sie diesen entsprechend an.

Installation

Kopieren Sie die Dateien xmas.pl und web.pm in Ihr CGI-BIN-Verzeichnis. Setzen Sie die Ausführungsrechte mittels CHMOD. Z.B.: chmod 755 xmas.pl.
Ändern Sie im Programm xmas.pl folgende Zeilen:

Zeile 1: #!/local/bin/perl5 Geben Sie hier Ihren eigenen Pfad zu Perl ein, falls er von diesem abweicht.
Zeile 25: my $layout = "tag_layout.html"; Das Layout fuer die normale Tagesausgabe. Dies ist eine ganz normale HTML-Datei, wobei aber an beliebigen Stellen drei Platzhalter eingefügt werden sollten:
  • #TAG# - Nummer/Text des Tages
  • #BILD# - die URL zum jeweiligen Tagesbild
  • #TEXT# - der Text zum jeweiligen Tag
Diese Platzhalter werden vom Skript ersetzt. Alles andere in der Datei wird so wie es ist auf den Bildschirm ausgegeben. Man kann also nach belieben designen.
Zeile 27: my $logfile = "access.log"; Logfile fuer Zugriffe.
Zeile 29: my $PIC_PATH = "www/xmas/taginfos/"; Pfad zum Bildverzeichnis. Die Bilder müssen als GIF oder JPG vorliegen. Der name des jeweiligen Bilders wird aus der Indexdatei entnommen, die in Zeile 38 angegeben ist.
Zeile 31: my $PIC_URLPATH = "http://www.xwolf.de/xmas/taginfos/"; URL zum Pfad in dem die Bilder liegen.
Zeile 33: my $TEXTINFO_PATH = "www/xmas/taginfos/"; Zu jedem Bild kommt ein Text. Dieser ist in Textdateien (mit Endung .txt) gespeichert, welche in diesem Pfad liegen und genau wie die Bilder den Namen haben.
Also z.B. Name.txt
Zeile 38: my $INDEX_FILE = "/proj/websource/RRZE/redaktion/xmas/xmas.txt"; In dieser Datei finden sich Bildnamen und die Angabe des jeweiligen Tages.
Format: #Tagnummer\tName
Wobei Name ohne die Endung ist - .gif oder .jpg werden angehängt, je nachdem welches im Bildverzeichnis dann lesbar vorhanden ist.
Ausserdem:
-1	[Warten auf das Naechste Jahr-Bild]
0	[Bild fuer den fall, das jemand versucht, Tueren vorher zu oeffnen
Zeile 46 my $IS_ACTIV = 0; Wert = 0 oder 1. Wenn der Wert ungleich 0 ist, ist der Kalender im sperrenden Modus, was bedeutet, das die Tage nur im Dezember angewaehlt werden können, und auch dann nur, wenn der Tag bereits aktiv ist. Wenn der Wert = 0 ist, kann man jederzeit, jeden Tag anwaehlen. Dies empfiehlt siuch, wenn man den Kalender erst noch testen will.

Info

$Id: xmas.shtml,v 1.3 2003/05/22 13:48:00 xwolf Exp $, Linkcount: 1
© 1996 - 2003 by xwolf