xwolf.de|com

Menü

Inhalt dieser Site

Ansicht

Individuelle Benutzerkonfiguration für die Site.

Druckansicht Startseite Suchen

A A A A

LinkNav - Automatische Navigation mittels <link>

Mit Hilfe dieses Skriptes kann man eine automatische <link>-Navigation in die eigene Homepage einbauen. Aufgerufen wird das Skript über SSI oder PHP.
Lesen Sie zu diesem Skript auch den Artikel auf xwolf.com.

Source Code

Perl Sourcecode
linknav.pl V1.6 Das Skript linknav.pl
Konfigurations- und Beispieldateien
linknav.conf Die Konfigurationsdatei
xwolf-index.txt Beispiel Seitenindex
Download als Archiv-Datei
linknav.tgz Getartes und gezipptes Archiv aller obigen Dateien. (Zu Entpacken unter Unix/Linux mit tar -xzf linknav.tgz)
Achtung: Sollte beim obigen Download-Link fehlerhafterweise als Dateiname "xload.cgi" angegeben sein, ignorieren Sie dies und benennen den Dateinamen um. Einige Browser ignorieren leider den Standard zur Übermittlung von Dateinamen...
Alle Dateien können auch im Freecode-Verzeichnis gefunden werden.

Wirkungsweise


Aufruf und Einbau

Zum Aufruf der Umfrage sollten Sie diese in Ihr (s)HTML-Dokument mit Hilfe eines Server Side Include-Aufrufes einbinden. Dies funktioniert nur, wenn es Ihrem Webserver erlaubt ist, diese auszuführen. Fragen Sie im Zweifelsfalle Ihren Provider oder Webmaster. Alternative kann man dies ggf. auch üer einen PHP-Aufruf realisieren.
Binden Sie in Ihrem Dokument folgenden HTML/SSI-Code innerhalb des Kopfteiles ein:

<!--#include virtual="/cgi-bin/linknav.pl/head" -->
Bzw.:
<!--#exec cgi="/cgi-bin/linknav.pl/head" -->

Beachten Sie dabei, daß das Verzeichnis cgi-bin Ihr CGI-Verzeichnis ist, in dem Sie vorher das Skript kopiert haben. Sollte Ihr Verzeichnis einen anderen Namen haben, geben Sie diesen entsprechend an. Der gesamte Kopfteil kann dann so aussehen:

<head>
    <title>Hier steht ihr Seitentitel</title>
        <!--#include virtual="/cgi-bin/linknav.pl/head" -->
</head>

Folgendermaßen kann dies dann aussehen, nachdem der Webserver den SSI-Aufruf übersetzt hat.

<link rel="first" title="Alphabetischer Seitenindex" href="http://www.xwolf.de/toc.shtml">
<link rel="prev" title="Seitenindex" href="http://www.xwolf.de/seitenindex.shtml">
<link rel="next" title="Über XWolf" href="http://www.xwolf.de/xwolf.shtml">
<link rel="bookmark" href="http://www.xwolf.de/">
<link rel="copyright" href="http://www.xwolf.de/impressum.shtml">
<link rel="help" href="http://www.xwolf.de/xwolf.shtml">
<link rel="index" href="http://www.xwolf.de/seitenindex.shtml">
<link rel="made" href="mailto:webmaster@xwolf.de">
<link rel="search" href="http://www.xwolf.de/suchen.shtml">
<link rel="toc" href="http://www.xwolf.de/toc.shtml">

Als Grundlage wird ein Index für die gesamte Website benötnigt, die alle Webseiten enthält und definiert, welche Seite innerhalb welchen Kontextes steht. (Wobei man damit auch ganz nebenbei gleich eine "Sitemap" hat.)

Dieser Index wird in einer Textdatei definiert, die folgende Gestalt besitzt:

...
0-A1-B1 Startseite XWolf Portal
0-A1-B1-URL http://www.xwolf.de/index.shtml
0-A1-B2 Neues auf XWolf
0-A1-B2-URL http://www.xwolf.de/news/index.shtml
0-A1-B2-C1 Archiv
0-A1-B2-C1-URL http://www.xwolf.de/news/archiv.shtml
0-A1-B3 Über XWolf
0-A1-B3-URL http://www.xwolf.de/xwolf.shtml             
...

In der ersten Spalte wird die Hirachieebene des Dokumentes definiert. Danach folgt entweder ein "-URL" zur Kenntzeichnung des Links, oder aber der Titel für die Seite. Die Bezeichnungen A1, B1, usw. sind dabei willkürlich gewählt. Wichtig ist nur die Trennung durch den Bindestrich. Ebenfalls irrelevant ist die Reihenfolge der Einträge, da später ohnehin nach dem Alphabet sortiert wird.

Installation

Kopieren Sie die Datei linknav.pl in Ihr CGI-BIN-Verzeichnis. Setzen Sie die Ausführungsrechte mittels CHMOD. Z.B.: chmod 755 xpoll.pl.
Ändern Sie im Programm folgende Zeilen:

Zeile 1: #!/local/bin/perl5
Geben Sie hier Ihren eigenen Pfad zu Perl ein, falls er von diesem abweicht.

Weiterhin müssen Sie Ihre Konfigurationsdatei linknav.conf anpassen. Eine Beschreibung zu den einzelnen Parametern und Einstellungen wurde in der Datei angegeben. Wenn Sie sich an die dort angegebenen Regeln halten, sollten Sie keine Probleme mit der Installation haben.

Info

$Id: linknav.shtml,v 1.3 2003/05/21 14:41:10 xwolf Exp $, Linkcount: 1
© 1996 - 2003 by xwolf